Raclette ein Fest am Fest

  1. Was braucht man alles für ein perfektes Raclette?
  2. Welches Fleisch eignet sich für Raclette?

Eines der beliebtesten Essen an Feiertagen ist ohne Zweifel Raclette. Die große Vielfallt, keine große Vorbereitung und das Erlebnis zusammen schöne Stunden zu verbringen, all das spricht für Raclette. Doch damit Euer Raclette etwas ganz Besonderes wird müssen die Zutaten stimmen und insbesondere das Fleisch. Deshalb geben wir euch im Folgenden eine kleine Übersicht, welche Raclette Fleisch Ideen perfekt in Euer Pfännchen passen.

Was braucht man alles für ein perfektes Raclette?

Fleisch, Käse und eine Vielzahl an Beilagen, das sind die Grundvoraussetzungen für jedes Raclette. Neben dem Raclette-Käse und dem richtigen Fleisch, auf welches wir unten genauer eingehen, kann durch die unterschiedlichsten Beilagen jedes Raclette Einzigartig werden. Doch welche Beilagen passen genau zu Raclette? Dafür haben wir euch ein paar unserer Empfehlungen rausgesucht:

  • Kartoffeln
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • Dörrfleisch
  • Mais
  • Erbsen
  • Nudeln
  • Champignons
  • Brot
  • Pfirsich

Welches Fleisch eignet sich für Raclette?

Die Wahl des Raclette Fleisches kann, ebenso wie bei den Beilagen, sehr individuell erfolgen. Egal ob Rind-, Kalb-, Schweine- oder Geflügelfleisch jeder kommt hier auf seinen Geschmack. In der Infobox seht ihr, welches Fleisch wir von welchem Tier empfehlen.

Schwein

Rind

Kalb

Gefügel

Filet

Filet

Oberschalenschnitzel

Putenbrust

Rückensteak

Rumpsteak

Steakhüfte

Hähnchenbrustfilet

Nackensteak

Roastbeef

   
 

Steakhüfte

   


Jedoch egal für welches Teilstück ihr euch entscheidet, das Fleisch sollte für das Raclette vorbereitet werden. Dafür stellt sich zu aller Erst die Frage: „Wie viel Fleisch benötige ich für mein Raclette?“ Als Anhaltspunkt empfehlen wir circa 200g Raclette Fleisch pro Person zu planen, auf Grund der vielen Beilagen ist der Fleischanteil bei einem Raclette in der Regel etwas geringer als bei anderen Essen. Dementsprechend solltet ihr mit 200g Fleisch pro Person ohne Probleme auskommen. Beim eigentlichen vorbereiten des Fleisches habt ihr wiederrum zwei Optionen: „Raclette Fleisch in Marinade einlegen oder nicht?

  1. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und nicht einlegen. Perfekt um später das Raclette Fleisch zu grillen und dann mit Soßen oder Pfeffer und Salz zu würzen. So kann jeder am Abend selbst entscheiden welche Geschmacksrichtung er bevorzugt.
  2. Raclette Fleisch marinieren. Legt die Steaks mindestens einen Tag vorher in eure Lieblingsmarinade ein oder kauft sie bei uns direkt mariniert, so kann die Marinade bis zum Grillen richtig durchziehen. Dies ergibt einen intensiveren Geschmack und ist der große Vorteil, wenn Ihr euch direkt auf eine Marinade festlegt.

Zum Schluss können wir euch für Euer Raclette nur noch eins mitgeben, lasst euch Zeit, denn genau darauf kommt es beim Raclette an. Zeit für Freunde und Familie und natürlich leckeres Essen. Guten Appetit.


Über Marcel

Marcel gehört trotz seiner jungen Jahren schon lange zum Moselmetzgerinventar. Bereits mit 16 Jahren begann er in unserem Haus eine Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Danach konnte erfolgreich sein Studium in Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Koblenz beenden, während dieser Zeit arbeitet er als studentische Hilfskraft immer wieder bei uns. Umso glücklicher waren wir, als wir Marcel nach seinem Studium wieder als Vollzeitkraft beim Moselmetzger begrüßen durften. Er managt bei uns den kompletten Warenversand und hat auch dank seiner Vorliebe zu grillen immer wieder gute Ideen für neue Marketingkonzepte.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Komm in den Moselmetzger VIP Club. Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte einen 10% Gutschein
Du kannst den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

10% Gutschein sichern

Moselmetzger - Alles rund ums Fleisch

News, Sonderaktionen, Tipps und Tricks abonnieren und direkt 10% Rabatt sichern (ab Warenkorbwert 50 Euro)

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder kostenlos abbestellen.