Wintergrillen

  1. Kälte und Schnee - so klappt der Grillspaß auch im Winter
  2. Gut gerüstet gegen das Wetter
  3. Schmackhafte Beilagen fürs Wintergrillen
  4. Grillen im Schnee - ein Spaß für Groß und Klein

Immer mehr Grillfans beginnen schon im Winter mit dem angrillen. Denn auch in der Winterzeit schmecken Würstchen oder Steaks. Jedoch gibt es ein paar Dinge auf die Ihr achten müsst, damit das Grillfest im Schnee auch wirklich gelingt.

Kälte und Schnee - so klappt der Grillspaß auch im Winter 

Winter das bedeutet Kälte, Regen, Schnee, und Wind. Bei diesen Wetterbedingungen muss der Grill bestmöglich vorbereitet sein. Hier sind zunächst ein paar Regeln, die Ihr beachten solltet:

  • Beim Grillen mit Holzkohle solle darauf geachtet werden, dassgenügend Holzkohle im Grill ist. Hier muss im Vergleich zum „Sommergrillen“ definitiv mehr Glut entstehen um den Außentemperaturen entgegen zu wirken.
  • Der Gasgrill sollte mit Propangas betrieben werden. Propan ist nämlich bis zu -42° gasförmig, Butangas verflüssigt sich hingegen schon ab dem Gefrierpunkt und kann dann nicht mehr verwendet werden.
  • Ganz wichtig ist auch der Deckel auf dem Grill, damit er nicht zu sehr auskühlen kann und somit keine wertvolle Wärme verloren geht.
  • Wer Grillen bei kaltem Wetter bevorzugt, der sollte auf einen qualitativ hochwertigen Grill mit einer dicken Wandstärke achten, denn je dicker die Wände, desto besser ist der Grill gegenüber den Außentemperaturen isoliert. So lässt sich leichter eine konstante Temperatur im Grillinneren halten, was natürlich auch im Sommer von Vorteil ist oder wenn der Grill teilweise als Smoker verwendet werden soll.
  • Am besten ist es, den Grill windgeschützt und nach Möglichkeit auch halbwegs überdacht aufzustellen. So macht auch ein überraschender Schneefall dem Grillgut nichts aus.
  • Das Grillgut an sich sollte übrigens möglichst klein sein, damit es schnell gar wird. In Alufolie eingewickelt hält es warm, bis sämtliche Steaks, Würstchen oder was sonst so alles auf das Rost kommt fertig ist. 

Gut gerüstet gegen das Wetter

Den Leitsatz: „Es gibt keine schlechtes Wetter – es gibt nur schlechte Kleidung“, hat wohl jeder schon einmal gehört (Ich zum Beispiel von meinem Sportlehrer, als dieser uns bei 10 Grad und Regen rauslaufen schickte). Beim Wintergrillen erscheint mir diese Maxime zum ersten Mal als sinnvoll. Gut eingepackt mit wasserfester Kleidung und Schuhwerk, dicker Mütze und Schal kann man die Kälte sehr gut bekämpfen.

Schmackhafte Beilagen fürs Wintergrillen

Beilagen sind natürlich auch im Winter ein MUSS bei jedem BBQ. So empfiehlt es sich auch hier warme Speisen dazu zureichen:

  • warmer Kartoffel oder Nudelsalat
  • gegrilltes Gemüse mit Dipp
  • Ofenkartoffeln
  • warme Kräuterbaguettes
  • Fingerfood

Auch der Nachtisch beim Wintergrillen Menü will gut durchdacht sein, denn auch hier eignet sich nichts Kaltes, wie beispielsweise Eis. Ein Bratapfel, der auch auf das Grillrost kann oder eine gebackene Banane mit Honig sind bessere Alternativen für das Wintergrillen.

Grillen im Schnee - ein Spaß für Groß und Klein 

Der Trend zeigt, Grillen im kalten Wetter – das passt! Gut vorbereitet und mit dem richtigem Grillgut, funktioniert es auch im Winter mit dem BBQ. Bestellt doch einfach eure Würstchen und Steaks beim Moselmetzger und probiert es mit euren Freund aus.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Komm in den Moselmetzger VIP Club. Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte einen 10% Gutschein

10% Gutschein sichern

Moselmetzger - Alles rund ums Fleisch

News, Sonderaktionen, Tipps und Tricks abonnieren und direkt 10% Rabatt sichern (ab Warenkorbwert 50 Euro)

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.